Kardiologische
Gemeinschaftspraxis Dr. med. M. Castrucci | Dr. med. M. Weber

zur Startseite

Kardioversion

Medikamentöse Kardioversion

Die Wiederherstellung des normalen Herzrhythmus ist prinzipiell durch Medikamente den sogenannten Antiarrhythmika (z.B. Flecainid oder Amiodaron) möglich, dies insbesondere in den ersten 48h nach Auftreten des Vorhofflimmerns. Der Versuch einer medikamentösen Kardioversion kann ambulant in unserer Praxis durchgeführt werden. Hierbei wird das Rhythmusmedikament, meist Flecainid (Tambocor®) in Tablettenform verabreicht und der Patient währenddessen in unseren komfortablen Nachsorgeräumen an einem Überwachungsmonitor über mehrere Stunden betreut. Die Überwachung ist notwendig, da es beim Umspringen in den normalen Takt, den Sinusrhythmus, zu einem verlangsamten Herzschlag (Bradykardie) kommen kann. In sehr seltenen Fällen können durch das Antiarrhythmikum selbst, als Nebenwirkung, Herzrhythmusstörungen ausgelöst werden, was ebenfalls durch die Überwachung abgesichert wird.

Eine medikamentöse Kardioversion kann bei sonst herzgesunden Patienten, wenn einmal unter Überwachung ohne Komplikation durchgeführt, auch im Verlauf bei wiederholtem Auftreten von Vorhofflimmerattacken vom Patienten selbst angewandt werden. Dabei werden zuhause oder unterwegs in den ersten Stunden nach Eintreten des Vorhofflimmerns in Eigenregie Flecainidtabletten (z.B. Tambocor®) eingenommen und so der Sinusrhythmus wieder hergestellt. Aus dem englischen wird dies auch das "Pill in the Pocket-Konzept" genannt. Die Erfolgsrate liegt bei etwa 80%. Nicht in Frage kommt das "Pill in the Pocket-Konzept" bei Vorhofflimmern und ernsthaften Herzkrankheiten wie eine Herzschwäche (Herzinsuffizienz) oder Verengungen der Herzkranzgefäße (koronare Herzerkrankung), einer vorbestehender Pulsverlangsamung, einer bekannten Erregungsleitungsstörungen (z.B. AV-Block), ein Alter über 75 Jahre, Nieren- und Leberfunktionsschwäche oder einer vorliegenden Schwangerschaft.
Detailliert muss eine solche Therapie vorher mit Ihrem Arzt abgesprochen werden.


Copyright © 2008 Kardiologische Gemeinschaftspraxis Dr. med. Max Weber und Dr. med. Marco Castrucci, im Ambulanzzentrum an der Raphaelsklinik Münster, Loerstraße 19, 48143 Münster, Telefon: (0251) 6869 00, Fax: (0251) 6869 010, E-Mail: praxis@kardiologie-muenster.de