Kardiologische
Gemeinschaftspraxis Dr. med. M. Castrucci | Dr. med. M. Weber

zur Startseite

Vorhofflimmern

Ursachen

Die Ursachen für Vorhofflimmern sind häufig organische Herzerkrankungen oder Stoffwechselstörungen wie:

  • Herzklappenfehler, zum Beispiel eine Mitralklappenverengung
  • hoher Blutdruck (arterielle Hypertonie)
  • Herzschwäche (Herzinsuffizienz) und Herzmuskelerkrankungen
  • durchgemachter Herzinfarkt
  • Verengungen der Herzkranzgefäße (Koronare Herzerkrankung)
  • Schilddrüsenüberfunktion (Hyperthyreose)


In manchen Fällen von Vorhofflimmern besteht jedoch keine zugrunde liegende Erkrankung (im englischen „lone atrial fibrillation“). Dies betrifft vor allem jüngere Patienten. Daneben kann Vorhofflimmern nach Operationen vorübergehend auftreten.

Während die Anfälle von Vorhofflimmern bei einigen Patienten scheinbar zufällig auftreten, können andere mehr oder weniger typische Auslöser nennen, nach denen Vorhofflimmerepisoden gehäuft anfangen. Bei jüngeren Menschen sind solche Auslöser z.B. Alkoholgenuss oder Stress. Bei manchen beginnt die Herzrhythmusstörung nachts oder in den frühen Morgenstunden, bei anderen während oder nach körperlicher Aktivität.


Copyright © 2008 Kardiologische Gemeinschaftspraxis Dr. med. Max Weber und Dr. med. Marco Castrucci, im Ambulanzzentrum an der Raphaelsklinik Münster, Loerstraße 19, 48143 Münster, Telefon: (0251) 6869 00, Fax: (0251) 6869 010, E-Mail: praxis@kardiologie-muenster.de